Über mich

Hallo. Ich bin Claudia Teipelke und wohne seit 2012 in Brieselang, im schönen Havelland. Seit meinem 20. Lebensjahr interessiere und beschäftige ich mich mit guten Lebensmitteln, Sport und insgesamt einem alltagstauglichen, gesunden Lebensstil. Zudem bin ich grundsätzlich darauf bedacht, Möglichkeiten zu nutzen und Dinge selbst zu tun, damit es mir besser geht.

Ich bin Präventionstherapeutin, Ernährungs- und Lifestyle-Coach und sehe mich als Ratgeberin, Unterstützerin, Impulsgeber und Leicht-Macherin.
Meine Vision ist es, Menschen dabei zu unterstützen, sich selbst wieder zu erkennen und zu verstehen, um Selbst-Bewusst und im Wohlfühlkörper zu leben.

Ich unterstütze dich mit einfachen und ungewöhnlichen Methoden, dich auf verschiedenen Ebenen neu auszurichten – für mehr Leichtigkeit und Freude.

Mein Weg

In den Jahren 2008 – 2010 hat mir mein Körper aufgrund meiner damaligen Lebensumstände, verschiedene deutliche Signale in Form von Schmerzen und Erschöpfung gegeben, um mir (wie ich heute weiß) bewusst zu machen, etwas an den Umständen oder an meiner Einstellung dazu zu ändern. Zu den Signalen meines Körpers gehörte dann auch eine entwickelte Lebensmittel-Unverträglichkeit, die meine Lebensqualität schon eingeschränkt hat. Ich hatte täglich einen Blähbauch und auch sogar heftige Bauchkrämpfe mit Schweiß-Ausbrüchen auf Stirn und im Nacken. Als ich dann über das Ausschlussverfahren nach 1,5 Jahren herausgefunden hatte, dass meine “geliebte“ Möhre das Problem ist, war ich schon sehr betrübt und strich ich sie von meiner Einkaufsliste. Dadurch ging es mir erst einmal wieder “gut“. Abfinden wollte ich mich damit aber nicht. Also begab ich mich auf die Suche nach einem Weg, wie ich irgendwann wieder Möhren essen kann – zumal ich auch gehört hatte, dass sich einige Unverträglichkeiten wieder umkehren lassen.

Außerdem war mir auch klar, dass mein Körper übersäuert war. Nur wusste ich nicht, wie ich das einfach und vor allem alltagstauglich lösen kann.

Mit meinem Mann Marco, den ich im Jahr 2011 kennenlernte, bin ich dann zur Lösung meines Problems kommen. Er wollte abnehmen und ich wollte mich ausgewogen ernähren und wissen, was ich auf dem Teller habe – ohne Geschmacksverstärker, übermäßig viel Zucker und was bei den Fertigprodukten aus dem Supermarkt sonst noch so beigemengt wird. Somit wurde fortan nur noch frisch gekocht. Damit ging es mir schon ziemlich gut. Aber die Möhre war für mich noch immer ein No-Go.

Erst als ich die gengerechte Ernährung kennenlernte, habe ich die Chance zur Lösung meines Problems erkannt. Ich bekam u.a. Antworten auf die Fragen:
Was brauchen eigentlich meine Zellen? Was ist in meinen Genen veranlagt? Kann ich es womöglich schaffen, meinen Körper in die Balance zu bringen, damit er wieder Möhren toleriert und normal verwerten kann?

Also ließ ich meine Stoffwechsel-Gene testen, ernährte mich gengerecht und nach circa 5-6 Monaten versuchte ich dann die Möhren aus Mutti’s Garten. Zu meiner großen Freude kann ich seitdem wieder Möhren essen.

Nebenbei fühle ich mich seit der Ernährungsumstellung viel frischer, vitaler und energiegeladener. Ich habe ganz einfach ein besseres Körpergefühl und –bewusstsein bekommen und merke ganz genau, wenn ich „falschen Brennstoff“ zu mir nehme.

Aus heutiger Sicht ist mir klar, dass ich neben der Ernährungsumstellung auch einige andere Dinge in meinem Leben verändert habe, die mir mehr Leichtigkeit, Freude und Gelassenheit verschafft haben. So sind beispielsweise die Entspannung und insbesondere die persönliche Einstellung – also das Mindset ganz wesentliche Einflussfaktoren.

Wenn diese Punkte nicht stimmig sind, kann man noch so viel Sport machen oder optimiert Essen – es wird nicht den erhofften Zweck erfüllen. Diese Erkenntnis führte mich dazu, mich in 2017 zur Präventionstherapeutin ausbilden zu lassen. Danach nutze ich zudem viele Aus- und Weiterbildungen die nun mein Portfolio ausmachen.

Ich bin mir und meinem Körper nun sehr viel bewusster und nutze diese verschiedenen Werkzeuge, um meinen Alltag leichter, freudvoller und vor allem im Wohlfühlkörper zu erleben.

Meine Mission ist es, dir Möglichkeiten aufzuzeigen, die dir ein gutes Stück mehr Lebensqualität und Leichtigkeit geben zu können und dich auf deinem Weg dorthin zu begleiten.

Also, bist du bereit für deinen Wohlfühlkörper?

Claudia Teipelke - Ihre Präventionstherapeutin

Claudia Teipelke – Ihre Präventionstherapeutin

Lass uns in einem ersten Telefonat besprechen, wie Dein persönliches Konzept aussehen könnte.

Dein Kontakt zu mir:

Telefon: 0173 9787299

Oder direkt über mein Kontaktformular.

Meine Sprechzeiten:

Die Terminvergabe erfolgt ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung.

Rechtliches & Nützliches:

Bei weiteren Fragen stehe ich gern zur Verfügung.